Einnahme von gerinnungshemmenden Medikamenten - MVZ-Nordenham

Innere Medizin - Kardiologie - Allgemeinmedizin - Notfallmedizin
Herzerkrankungen | Kreislauferkrankungen | arterielle u. venöse Durchblutungsstörungen
Direkt zum Seiteninhalt

Einnahme von gerinnungshemmenden Medikamenten

apparative und klinische Diagnostik bei Patienten unter Einnahme von gerinnungshemmenden Medikamenten

  • Labordiagnostik im Rahmen der Ersteinstellung auf Gerinnungshemmer

  • Kontrolle bereits eingestellter Patienten insbesondere nach Bypass- und Herzklappenoperationen oder gefässchirurgischen Eingriffen

  • Kontrolle bei Patienten mit Herzrhythmusstörungen, besonders auch vor und nach Eingriffen zur Wiederherstellung eines normalen Herzrhythmus (Kardioversion)

  • Kontrolle und Anpassung der gerinnungshemmenden Behandlung vor und nach geplanten operativen Eingriffen

Mehr Info bei Wikipedia: mit Klick auf das Bild
Schema der Blutgerinnung im menschlichen Körper

  • Kontrolle und erforderlichenfalls Anpassung der Dosierungen nach arteriellen Embolien und Schlaganfällen


  • Ersteinstellung oder Kontrolle bei Vorliegen tiefer Venenthrombosen oder nach vorausgehenden Lungenembolien
Zurück zum Seiteninhalt